Angebote zu "Kritische" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Redecker, Anke: Das kritische Selbst
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.03.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das kritische Selbst, Titelzusatz: Bildungstheoretische Reflexionen im Anschluss an Hugo Gaudig, Marian Heitger, Käte Meyer-Drawe und Immanuel Kant, Autor: Redecker, Anke, Verlag: Juventa Verlag GmbH // Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bestimmung // Selbstbestimmung // Bildungstheorie // Vernunft // Bildung // Pädagogik // Bildungssystem // Bildungswesen, Rubrik: Erziehung // Bildung, Allgemeines, Lexika, Seiten: 553, Gewicht: 867 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Habermeyer,A.:Recht und Grenze d.Selbst
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.11.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Recht und Grenze der Selbstbestimmung im Sterbeprozess, Titelzusatz: Eine kritische Auseinandersetzung mit Peter Singers Thesen zur Euthanasie, Autor: Habermeyer, Anke, Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Deutsch, Rubrik: Praktische Theologie, Seiten: 64, Informationen: Paperback, Gewicht: 112 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Smart City - Kritische Perspektiven auf die Dig...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Smart City - Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten, Redaktion: Bauriedl, Sybille // Strüver, Anke, Verlag: Transcript Verlag // transcript, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Anthropogeografie // Geografie // Humangeografie // Stadtplanung // Soziologie // Humangeographie // Stadt // und Gemeindeplanung, Rubrik: Soziologie, Seiten: 364, Reihe: Urban Studies, Informationen: Kt, Gewicht: 571 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Smart City - Kritische Perspektiven auf die Dig...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Smart City - Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten, Redaktion: Bauriedl, Sybille // Strüver, Anke, Verlag: Transcript Verlag // Gost, Roswitha, u. Karin Werner, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Anthropogeografie // Geografie // Humangeografie // Stadtplanung // Soziologie // Humangeographie // Stadt // und Gemeindeplanung und // politik, Rubrik: Soziologie, Seiten: 364, Reihe: Urban Studies, Informationen: Kt, Gewicht: 571 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Baum-Nilsson, A: Wert einer Marke. Markenbewert...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.09.2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Wert einer Marke. Markenbewertungsmodelle und deren kritische Würdigung, Auflage: 1. Auflage von 1970 // 1. Auflage, Autor: Baum-Nilsson, Anke, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Werbung, Marketing, Seiten: 112, Gewicht: 173 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Vogel, Anke: Der Buchmarkt als Kommunikationsraum
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.10.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Buchmarkt als Kommunikationsraum, Titelzusatz: Eine kritische Analyse aus medienwissenschaftlicher Perspektive, Auflage: 2012, Autor: Vogel, Anke, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Buchhandel // Buchhändler // Sortimentsbuchhandel, Rubrik: Verlagswesen, Seiten: 392, Informationen: Paperback, Gewicht: 738 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Recht und Grenze der Selbstbestimmung im Sterbe...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angst vor unerträglichen Schmerzen, vor dem Verlust der Selbständigkeit und der Selbstkontrolle, Angst vor einer sinnlosen künstlichen Lebensverlängerung in der Sterbephase haben dazu geführt, dass die Möglichkeiten zur Sterbehilfe und das Recht auf den eigenen Tod zu Themen geworden sind, die in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden. Inwieweit kommt dem Menschen im Sterbeprozess das Recht auf Selbstbestimmung zu? Ist aktive Euthanasie angesichts qualvoller Leiden in der Sterbephase gerechtfertigt? Die Autorin Anke Habermeyer setzt sich kritisch mit der ethischen Position des Philosophen Peter Singer und seinen Thesen zur Euthanasie auseinander. Nach einer Begriffsbestimmung von Euthanasie werden Singers ethischer Ansatz sowie seine Thesen zur Euthanasie dargestellt. Daran schließt sich eine kritische Beurteilung an. Die Arbeit endet mit dem Vorschlag einer personalen Sterbehilfe, die ein menschenwürdiges Sterben ermöglicht und in der Hospizarbeit verwirklicht wird. Das Buch richtet sich an alle, die sich mit dem Sterbeprozess auseinandersetzen bzw. Sterbende und deren Angehörige begleiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Verkörperungen von Weiblichkeit
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorinnen beleuchten die kulturhistorischen und gesellschaftlichen Prägungen der weiblichen Körperlichkeit, die in das subjektive Erleben und Leibempfinden moderner Frauen hineinwirken. Im Zentrum steht eine geschlechtersensible Perspektive auf körperpsychotherapeutische Prozesse. Der Körper bildet dabei den Referenzpunkt, der allen Aufsätzen gemeinsam ist. Die historische, kulturelle, soziale und individuelle Kontextgebundenheit der subjektiven Verkörperung von Weiblichkeit wird aus verschiedenen theoretischen und körperpsychotherapeutischen Zugängen reflektiert. Dazu treten Erkenntnisprozesse aus der ambulanten psychotherapeutischen Praxis sowie körper- und gendertheoretische Forschungsperspektiven in einen interdisziplinären Dialog.Verkörperungen von Weiblichkeit bietet einen erfahrungsbasierten Einblick in körperliche und psychische Zusammenhänge. Eine kritische und gendersensible Reflexion über Pathologisierungen stellt bisherige (körper-)psychotherapeutische Forschungen auf den Prüfstand. Durch praktische Fallbeispiele wird deutlich, welche Prozesse in körperbezogenen therapeutischen Prozessen erreichbar sind und wie notwendig dabei ein gendersensibles Bewusstsein ist.Mit Beiträgen von Anke Abraham, Cristina Angelini, Angela von Arnim, Eva Bogensperger-Hezel, Paula Diederichs, Dorothea Hafner, Helga Krüger-Kirn, Doris Lange, Susanne Maurer, Cornelia Richter-Grimm, Thea Rytz, Sabine Schrem, Bettina Schroeter, Anja Weiffen, Angelika Weirauch und Anna Willach-Holzapfel

Anbieter: Dodax
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Fontanes Briefe im Kontext
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben den Romanen gelten die Briefe als "zweite Säule von Fontanes schriftstellerischer Arbeit" (H. Nürnberger). Tatsächlich ist das 'Briefwerk' untrennbar mit Fontanes Gesamt- uvre verbunden und Teil seiner literarischen Produktion. Er selbst hat den Brief als 'Stylübung' begriffen und als Kunstform, die auf einen bestimmten Adressaten oder Adressatenkreis zielt und demnach auch Öffentlichkeitscharakter besitzt. Schon Fontanes Nachkommen und die von ihnen eingesetzte Nachlasskommission haben diesem Öffentlichkeitscharakter Gewicht beigemessen und 1905 zuerst Familienbriefe, 1910 dann Freundesbriefe herausgegeben. Die Briefbände stießen auf lebhaftes Interesse, noch bevor das literarische Werk kanonisch geworden war. Nicht zuletzt waren es Briefe - die an Georg Friedlaender -, deren Veröffentlichung 1954 die sogenannte 'Fontane-Renaissance' eingeleitet hat.Die Beiträge des Sammelbandes zu der gemeinsam von Theodor-Fontane-Archiv und Theodor Fontane Gesellschaft veranstalteten Tagung resümieren den Stand der bisherigen Bemühungen um Fontanes Briefe und zeigen Perspektiven für die künftige wissenschaftliche Auseinandersetzung damit auf. Die kritische Kontextualisierung gewährt einen erheblichen Erkenntniszugewinn, weil Fontanes Briefe nicht nur als Quelle für die Biographie dienen oder Auskunft über die Werkentstehung geben, sondern auch im Zusammenhang der allgemeinen Briefforschung von Belang sind.Mit Beiträgen von Rolf Parr (Essen), Rainer E. Zimmermann (München), Hanna Delf von Wolzogen (Potsdam) und Anke Hertling (Braunschweig), Franziska Mayer (München), Regina Dieterle (Zürich), Carmen aus der Au (Zürich), Wolfgang Rasch (Berlin), Rainer Falk (Potsdam), Thomas Ernst (Essen), Daniel Göske (Kassel), Rolf Selbmann (München), Debora Helmer (Göttingen), Gabriele Radecke (Göttingen), Klaus-Peter Möller (Potsdam), Paul I. Anderson (Aalen) und Clarissa Blomqvist (Stockholm).

Anbieter: Dodax
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot