Angebote zu "Düsteren" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Die Krähe am unheimlichen See
7,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Über dem türkis glitzernden Stausee, der einst drei Dörfer überflutete, liegt ein Fluch. Da sind sich Hendrik und sein kleiner Bruder Eddi sicher. Warum sonst sollte Idas Oma plötzlich mitten im November im See baden oder sich mit Krähen unterhalten? Als Eddi von Krähen angefallen wird und ein Mann auftaucht, der von einer göttlichen Rache faselt, sind Hendrik, Eddi und Ida Aberglauben und düsteren Familiengeheimnissen auf der Spur.Martina Wildner, 2014 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, erzählt mit viel Sprachwitz und authentischen Charakteren ein schauriges Abenteuer.Weitere schaurige Abenteuer mit Hendrik, Eddi und Ida:"Das schaurige Haus""Der schaurige Baum""[...] 'Die Unheimliche Krähe am See' hat alles, was eine gute Schauergeschichte ausmacht." Lisa Herden, eselsohr, 1/2018Wildner, MartinaMartina Wildner, geboren 1968 im Allgäu. Nach einigen Semestern Islamwissenschaften in Erlangen studierte sie an der Fachhochschule Nürnberg Grafikdesign. Sie lebt als freie Autorin mit ihrer Familie in Berlin. Bei Beltz & Gelberg veröffentlichte sie unter anderem die Romane 'Jede Menge Sternschnuppen' (Peter-Härtling-Preis für Kinderliteratur), 'Königin des Sprungturms' (Deutscher Jugendliteraturpreis) sowie die schaurigen Abenteuer mit Hendrik, Ida und Ida: 'Das schaurige Haus' (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis), 'Die Krähe am unheimlichen See' und zuletzt 'Dieser verfluchte Baum'.Kuhl, AnkeAnke Kuhl, geboren 1970, studierte freie Bildende Kunst in Mainz und Visuelle Kommunikation in Offenbach und lebt mit ihrer Familie als freie Illustratorin in Frankfurt/Main. Sie arbeitet in der Ateliergemeinschaft LABOR, die bei Beltz & Gelberg die Kinder Künstler Bücher veröffentlichen. Anke Kuhl illustrierte schon viele Bilder- und Kinderbücher. Für ihrBilderbuch (mit Alexandra Maxeiner) 'Alles Familie' erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis. Bei Beltz & Gelberg illustrierte sie die Geschichten in der Anthologien (hrsg. von Barbara Gelberg) 'Von Kindern, Katzen und Keksen'' und (zusammen mit Philip Waechter) 'Einmal, als der Bär ans Meer kam' sowie das Kinderbuch 'Die leise Luise' von Renus Berbig.Port, MoniMoni Port, geboren 1968, studierte nach ihrer Lehre zur Buchhändlerin Kommunikationsdesign an der FH Mainz und arbeitet heute als Grafikdesignerin und freie Illustratorin in der Ateliergemeinschaft LABOR (www.laborproben.de), die bei Beltz & Gelberg die Kinder Künstlerbücher veröffentlichen. Bei Beltz & Gelberg veröffentlichte sie bisher die Pappbilderbücher "Das Schaf Rita" und "Das Schwein Uwe" sowie, zusammen mit Philip Waechter "Der Krakeeler". Sie lebt mit ihrer Familie in Frankfurt/Main.

Anbieter: myToys
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Im Schatten der Lüge
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Thriller, der alle Vorstellungen von Schuld und Verbrechen infrage stellt Zwei Frauen treffen sich zufällig nach 25 Jahren wieder. Damals verbrachten sie als Elfjährige einen verhängnisvollen Sommertag miteinander, der sie zu Mörderinnen machte. Sie haben zwar neue Identitäten angenommen, aber ihr schlimmster Albtraum ist, dass ihre Vergangenheit sie einholt. Wie ein einziger Fehler ein Leben zerstören kann, das schildert Alex Marwood in ihrem abgründigen und psychologisch ausgefeilten Roman 'Im Schatten der Lüge'. Sie beschreibt das Labyrinth einer düsteren Vergangenheit, aus dem es kein Entrinnen gibt. Und sie erzählt, ohne ihre Heldinnen zu verurteilen - subtil, modern und packend. Anke Göbel, Lektorat

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Leise Musik aus der Ferne
7,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

n einer Hamburger Kneipe treffen wir auf einen südamerikanischen Schriftsteller, der uns eines seiner Werke vorliest: einen ursprünglich Anfang der 30er Jahre in Brasilien spielenden Roman, den er zwischenzeitlich vom Portugiesischen in die deutsche Sprache übersetzt hatte. Als Ort der Handlung für seine nunmehr hiesigen Akteure wählte er eine imaginäre Kleinstadt in Schleswig-Holstein. Im humorvoll beschriebenen, typisch norddeutschen Kleinstadtmilieu jener Zeit und vor der geschichtlichen Zeitkulisse der schwindenden Weimarer Republik nebst den düsteren Vorboten derer üblen Nachfolger erlebt die junge Grundschullehrerin Clarissa von Steinberg den stetigen finanziellen und moralischen Verfall ihrer vormals so wohlhabenden und einflussreichen Familie, begleitet von besonderem Unbehagen über die sich zunehmend zuspitzende politische Lage. Missverstandene Tradition, Hochmut und Vorurteile versperren ihren Eltern und nahen Verwandten die Sicht für die trübe Realität und ihre desolate Lage. In der jungen Frau keimen Zweifel und Fragen auf, die sie gelegentlich - mangels eines dienlichen Gesprächspartners - ihrem Tagebuch anvertraut und im Dialog mit diesem zu beantworten sucht. Liebe, die noch keine genauen Formen angenommen hat, erklingt wie leise Musik aus der Ferne, hat sie im Gedichtsband ihres Lieblingsautors gelesen. Dieser Vers beschäftigt sie, weil sie ihn - noch nicht - zu begreifen vermag. Ihr Vetter Heiko, ein Sonderling, der zudem als schwarzes Schaf der Familie gilt, ist ihr anfänglich ein unbegreifliches Rätsel, dessen Lösung sich ihr erst erschliesst, als es zu einer plötzlichen Begebenheit kommt, die alles auf den Kopf stellt. Der Autor: Manfred Eisner, Jahrgang 1935, geboren in München, erlebte Kindheit und Jugend als Emigrant in Südamerika und kehrte erst 1957 nach Deutschland zurück. Er studierte Lebensmitteltechnologie im damaligen West-Berlin und war in diesem Beruf bis 1988 als Angestellter und noch bis 2009 freiberuflich als Industrieberater tätig. Er hielt weltweit Vorträge und schrieb zahlreiche Artikel, die - ebenso wie sein bekanntes Fachbuch - in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Seit 1981 wohnt er mit Ehefrau Anke in einer denkmalgeschützten Kate am Elbdeich in Schleswig-Holstein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Im Schatten der Lüge
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Thriller, der alle Vorstellungen von Schuld und Verbrechen infrage stellt Zwei Frauen treffen sich zufällig nach 25 Jahren wieder. Damals verbrachten sie als Elfjährige einen verhängnisvollen Sommertag miteinander, der sie zu Mörderinnen machte. Sie haben zwar neue Identitäten angenommen, aber ihr schlimmster Albtraum ist, dass ihre Vergangenheit sie einholt. Wie ein einziger Fehler ein Leben zerstören kann, das schildert Alex Marwood in ihrem abgründigen und psychologisch ausgefeilten Roman 'Im Schatten der Lüge'. Sie beschreibt das Labyrinth einer düsteren Vergangenheit, aus dem es kein Entrinnen gibt. Und sie erzählt, ohne ihre Heldinnen zu verurteilen - subtil, modern und packend. Anke Göbel, Lektorat

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Leise Musik aus der Ferne
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

n einer Hamburger Kneipe treffen wir auf einen südamerikanischen Schriftsteller, der uns eines seiner Werke vorliest: einen ursprünglich Anfang der 30er Jahre in Brasilien spielenden Roman, den er zwischenzeitlich vom Portugiesischen in die deutsche Sprache übersetzt hatte. Als Ort der Handlung für seine nunmehr hiesigen Akteure wählte er eine imaginäre Kleinstadt in Schleswig-Holstein. Im humorvoll beschriebenen, typisch norddeutschen Kleinstadtmilieu jener Zeit und vor der geschichtlichen Zeitkulisse der schwindenden Weimarer Republik nebst den düsteren Vorboten derer üblen Nachfolger erlebt die junge Grundschullehrerin Clarissa von Steinberg den stetigen finanziellen und moralischen Verfall ihrer vormals so wohlhabenden und einflussreichen Familie, begleitet von besonderem Unbehagen über die sich zunehmend zuspitzende politische Lage. Missverstandene Tradition, Hochmut und Vorurteile versperren ihren Eltern und nahen Verwandten die Sicht für die trübe Realität und ihre desolate Lage. In der jungen Frau keimen Zweifel und Fragen auf, die sie gelegentlich - mangels eines dienlichen Gesprächspartners - ihrem Tagebuch anvertraut und im Dialog mit diesem zu beantworten sucht. Liebe, die noch keine genauen Formen angenommen hat, erklingt wie leise Musik aus der Ferne, hat sie im Gedichtsband ihres Lieblingsautors gelesen. Dieser Vers beschäftigt sie, weil sie ihn - noch nicht - zu begreifen vermag. Ihr Vetter Heiko, ein Sonderling, der zudem als schwarzes Schaf der Familie gilt, ist ihr anfänglich ein unbegreifliches Rätsel, dessen Lösung sich ihr erst erschließt, als es zu einer plötzlichen Begebenheit kommt, die alles auf den Kopf stellt. Der Autor: Manfred Eisner, Jahrgang 1935, geboren in München, erlebte Kindheit und Jugend als Emigrant in Südamerika und kehrte erst 1957 nach Deutschland zurück. Er studierte Lebensmitteltechnologie im damaligen West-Berlin und war in diesem Beruf bis 1988 als Angestellter und noch bis 2009 freiberuflich als Industrieberater tätig. Er hielt weltweit Vorträge und schrieb zahlreiche Artikel, die - ebenso wie sein bekanntes Fachbuch - in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Seit 1981 wohnt er mit Ehefrau Anke in einer denkmalgeschützten Kate am Elbdeich in Schleswig-Holstein.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot